Schönes Wochenende gehabt?

Am vergangenen Samstag waren wir bei unseren Nachbarn zum Abendessen eingeladen. Bei den Nachbarn eingeladen zu sein ist echt super, weil man nicht lange überlegen muss, wie kommen wir hin oder wer fährt zurück.

Ab Mitte der Woche habe ich schon überlegt was ich anziehen könnte. Beginnend mit „ich habe nichts anzuziehen“ – bis zum fertigen Outfit vergehen locker drei Tage. Eins stand allerdings von Anfang an fest – die Simply 12 würde mit von der Partie sein. Ich entschied mich für eine nicht allzu formelle Garderobe, bestehend aus dunkelgrauen Stiefeln, dunkelblauer Jeans, Pulli, Jackett und dazu mein Lieblingsschal mit Erinnerungen an Venedig. Damit war ich gut, aber nicht overdressed angezogen und die Simply 12 rundete das Outfit ab. Da die Simply 12 keinen Hängel Weiterlesen

Weihnachtszeit – Geschenkezeit

BREE Simply 12: Es weihnachtet sehr!

Alle Jahre wieder Geschenke, Geschenke, Geschenke… Immer ein heikles Thema. Manchmal will einem einfach nichts Passendes einfallen und als Beschenkter fragt man sich schon mal: „Was ist das?“ oder „Was soll ich damit?“. Geschenke sollen dem Beschenkten nicht nur gefallen, sie dürfen auch nicht zu groß oder zu klein, zu teuer oder zu billig, zu unpassend zum Anlass oder geschmacklos sein. Geld schenken ist eher unkreativ, Nippes wandert sofort in eine dunkle Ecke des Hauses. Darüber hinaus gibt es auch Dinge die verschenkt man einfach nicht. Tagescreme für die Haut ab 40 für eine 35-jährige zum Beispiel oder die berühmte gute Zigarre für einen Nichtraucher.

Sollte sich jetzt jemand fragen, was könnte ich denn der Lisa-Marie zu Weihnachten schenken, kann ich nur sagen Taschen jeglicher Art würde ich grundsätzlich als absolut angemessen empfinden. (Zu der BREE Simply 12 gibt es ja noch einiges andere in der ausgefallenen Black Snake Prägung.)

… aber mal im Ernst. Taschen und Täschchen und Beutel und Clutches sind Weiterlesen

Illusion ist alles!

Was ist denn da drin?

Unlängst (schönes altmodisches Wort) besuchte ich eine Ausstellung mit Werken von Alfred Sisley (Impressionist 1839 – 1899). Sisley war es wichtig in seinen Bildern mit allen Mitteln eine Illusion des Lebens zu erzeugen. Seinen Bildern nach zu urteilen hat er sein Ziel erreicht. Auf manchen Ansichten riecht man den Sommer oder das Meer oder man sieht den Mann, der durch den Schnee läuft, am Horizont verschwinden.

Kunst und Mode liegen in Ihrem Streben nach der perfekten Illusion gar nicht so weit auseinander. Denn wie viel in unserem Leben ist durch Mode und Accessoires Illusion? Sind wir nicht alle mehr oder weniger auf der Suche nach der perfekten Illusion? Wenn wir uns einen Stil zulegen, möchten wir immer auch etwas von uns selbst nach außen vermitteln – von unserer Einstellung, unserer Lebensart, unseren Stimmungen. Es ist nicht immer nur der schöne Pullover allein der uns gefällt, sondern manchmal auch das was er verkörpert. Biker-Stiefel geben uns ein Gefühl von Freiheit und Wildheit, die Schlaghose ist unwiderruflich mit Flower-Power und den entsprechenden Idealen verbunden, orientalische Stoffe und Muster lassen uns geheimnisvoll erscheinen. Ist das nicht immer wieder aufs Neue ein wunderbares Spiel?

Am vergangenen Samstag war ich bereit dieses Spiel zu spielen. Ich hatte Theaterkarten und ein passendes Outfit, dass zusammen mit  meiner BREE Simply 12 in Snake Effect meine Stimmung an diesem Abend perfekt widerspiegelte. In der Pause bekam ich dann zu hören: „Die Tasche passt zu Dir.“ In diesem Moment rückten Illusion und Wirklichkeit näher zusammen. Kann es schönere Komplimente geben?

Herbstliche Grüße

Lisa-Marie Hoffmann