… und dann hatte der Flieger Verspätung

Verspätungen am Flughafen machen keinem so richtig Spaß und am Ende eines

Lady in Black, aber wohl nicht auf Dienstreise!

langen Dienstreisetages erst recht nicht. Ich war zu müde zum Lesen und habe stattdessen meine Mitreisenden beobachtet.

Ich schätze die meisten, die um 20.30 Uhr am Gate auf ihren Flieger gewartet haben, waren Geschäftsreisende wie ich. Die stillschweigend verabredete Farbe dieser Klientel für Kleidung und Handgepäck ist offensichtlich schwarz. Schwarzer Anzug  – schwarze Tasche – passt immer. Der ein oder andere lässt dann bei der Krawatte richtig die Sau raus. Das sollte im Einzelfall aber mal genau überdacht werden. Jedenfalls stach ich mit meiner Jeans-blauen Brigitte 8 aus der Menge heraus. (Die vielen schwarzen Taschen haben alle ganz neidisch rüber geguckt.) Und etwas anderes fand ich noch auffällig, nämlich die Größe der mitgeführten Laptoptaschen. In gleichem Maße wie Laptops kleiner, flacher und leichter werden, scheint das Handgepäck immer größer zu werden. Was wird da wohl alles mitgeschleppt? Beim Tragen stellt man schnell fest, dass ein großer Weiterlesen

Über die Freundschaft

Tasche mit SchwungFreundschaften zu pflegen gehört zu meinen liebsten Freizeitbeschäftigungen und wenn man den Wissenschaftlern glauben darf verlängern Freundschaften auch noch das Leben. Ist es nicht schön zu wissen, dass man mit anderen auf einer Wellenlänge ist?

Als in der letzten Woche eine meiner Freundinnen meine neue Brigitte 8 gesehen hat, war sie begeistert. Einen Tag später kam eine SMS mit der Frage, ob ich dagegen wäre wenn sie sich dieselbe kauft. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde ich hätte ohne zu überlegen ja gesagt. Sind wir nicht alle auf der Suche nach dem Unverwechselbaren und  Einzigartigem gerade bei unserem Outfit und bei unserem Stil? Ohne eigenen Stil geht heutzutage scheinbar nichts mehr. Ich möchte mich neu erfinden so gut und so oft es geht in allen meinen Rollen, im Job, beim Sport, zu Hause, Weiterlesen

Und jetzt wird´s Herbst!

Brigitte 8 jeansblau

Yeti und Brigitte im Herbstlaub

Als ich heute Morgen aufgestanden bin, fühlte ich es schlagartig – jetzt wird´s Herbst! Man weiß plötzlich jeden Sonnenstrahl zu schätzen. Leider bin ich kein Dichter und kann es nicht so romantisch ausdrücken wie Rilke:

„Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß. Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren und auf den Fluren lass die Winde los. Befiehl den letzten Früchten voll zu sein, gib ihnen noch zwei südlichere Tage, dränge sie zur Vollendung hin und jage die letzte Süße in den Weiterlesen