Morgenstund´…

Als ich heute das Büro betrat war meine Laune auf dem absoluten Tiefpunkt angelangt. Erst einmal hatte ich verschlafen. Ohne Frühstück, nur mit einem Becher Milchkaffee für unterwegs bewaffnet bin ich losgefahren.

Auf der Autobahn musste ich mich am Ender einer kilometerlangen Schlange anstellen. Ein Stau dieser Größenordnung ist mir auf der Strecke noch nicht untergekommen und nach 3 km im ersten Gang sah ich den Grund. “Baustelle bis August 2012 – vielen Dank für Ihr Verständnis.” (Mein Verständnis hielt sich in Grenzen.)

Auf unserem Firmenparkplatz angelangt war ich dann schon etwas hektisch und so habe ich den Becher mit dem letzten Rest Kaffee aus dem Auto gegriffen und in die Collection X5 gepackt. An meinem Schreibtisch angekommen stellte ich dann fest, Weiterlesen

Weihnachtszeit – Geschenkezeit

BREE Simply 12: Es weihnachtet sehr!

Alle Jahre wieder Geschenke, Geschenke, Geschenke… Immer ein heikles Thema. Manchmal will einem einfach nichts Passendes einfallen und als Beschenkter fragt man sich schon mal: „Was ist das?“ oder „Was soll ich damit?“. Geschenke sollen dem Beschenkten nicht nur gefallen, sie dürfen auch nicht zu groß oder zu klein, zu teuer oder zu billig, zu unpassend zum Anlass oder geschmacklos sein. Geld schenken ist eher unkreativ, Nippes wandert sofort in eine dunkle Ecke des Hauses. Darüber hinaus gibt es auch Dinge die verschenkt man einfach nicht. Tagescreme für die Haut ab 40 für eine 35-jährige zum Beispiel oder die berühmte gute Zigarre für einen Nichtraucher.

Sollte sich jetzt jemand fragen, was könnte ich denn der Lisa-Marie zu Weihnachten schenken, kann ich nur sagen Taschen jeglicher Art würde ich grundsätzlich als absolut angemessen empfinden. (Zu der BREE Simply 12 gibt es ja noch einiges andere in der ausgefallenen Black Snake Prägung.)

… aber mal im Ernst. Taschen und Täschchen und Beutel und Clutches sind Weiterlesen

Ich habe fertig!

meine Taschen einst und heute

In der vergangenen Woche habe ich mein Studium beendet und darum bin ich gerade von einer unglaublichen Hochstimmung durchflutet.

Von Hause aus bin ich Maschinenbauer und fand es sinnvoll, auch noch eine kaufmännische Ausbildung zu machen. Das habe ich dann auch gemacht und zwar nebenberuflich. Teilweise habe ich mit der Materie wirklich gerungen und mehr als einmal auch ans Aufhören gedacht. Ich halte mich grundsätzlich für aufgeschlossen und lerne immer gerne was dazu, aber unter uns gesagt als Maschinenbauer ist mein Draht zum Rechnungswesen, Finanzen, Investitionen usw. nicht so dick. Umso größer ist die Erleichterung, dass ich die Sache nun abgeschlossen habe.

In Zeiten in denen nur Talent zu zählen scheint, muss man sich immer mal wieder vor Augen halten, dass man sich manches auch erarbeiten muss und kann. Sind wir Weiterlesen

Schöne neue Welt – mit roter BREE Kaana 7

Kaana Leather 7 mit Sonnenbrille und Handschuh

Kaana Leather 7 mit Sonnenbrille und Handschuh

Da wir heutzutage alle so schön mobil und flexibel, telefonisch, per E-Mail, SMS, Skype oder was sonst noch alles zu erreichten sind, sind für uns Begriffe wie Basistarif, Zusatzmodul und Flatrate keine böhmischen Dörfer mehr. Aber nicht nur das, wir haben uns damit abgefunden uns mit Routern, Handys, Servern usw. auskennen zu müssen. Wenn der Wurm allerdings einmal in der Anlage steckt, funktioniert gerne auch mal gar nichts mehr.

Zum dritten Mal in dieser Woche komme ich von meinem Home-Office aus nicht ins Internet. Ich bin kurz davor Weiterlesen

Neulich im Supermarkt (Unterwegs mit BREE Kaana 7 dark red)

Im Supermarkt an der Kasse habe ich immer das Gefühl, mich ausgerechnet an der Kasse angestellt zu haben an der es am langsamsten vorangeht. Kennt Ihr das? Mal erkennt der Scanner die Ware nicht, mal hat jemand vergessen auszuwiegen, mal findet jemand sein Portemonnaie nicht. Das mir natürlich auch alles schon mal passiert ist, aber wenn ich dahinter stehe, muss ich mich ermahnen etwas geduldiger zu sein, denn schließlich sind wir alle nur Menschen. Beim Warten vertreibe ich mir die Zeit damit, einen Blick auf die Einkäufe der anderen Kunden zu werfen. Denn manchmal erzählt der Inhalt unseres Einkaufswagens eine Geschichte.

Hat jemand ein Haustier oder Kinder, lebt er gesund von viel Gemüse und Bioprodukten oder gehört der eher zur Convenience-Food-Fraktion? Manchmal sieht man auch, Weiterlesen