Die Schreibwerkstatt – nicht ohne meine BREE

Die/der aufmerksame Leser/in dieses Blogs wird wissen, dass meine Taschen und ich gerne mal am Wochenende einen Workshop besuchen. Diesmal war es eine Schreibwerkstatt. Schreibwerkstatt was ist das? Ich konnte mir auch nichts darunter vorstellen, hatte mich aber in einem mutigen Moment angemeldet. Im Nachhinein  bin ich sehr froh über diese mutige Entscheidung, denn der Workshop war echt klasse. Wir bekamen ein Thema als kurze Inspiration und schrieben drauflos. Manches gelang, manches natürlich auch nicht. Das Oberthema hieß „Schreiben in der Natur“.

Es deutete sich also an, dass wir uns in der Natur aufhalten würden. Dazu habe ich mich natürlich waidmannsgrün gekleidet und in meiner Taschentruhe ganz unten eine ältere Bree in waidmannsgrün gefunden. Die hatte ich schon länger nicht mehr benutzt. Zu Beginn meines Studiums hatte ich mir diese Tasche damals gekauft, um mir das Studium netter zu machen. Dementsprechend brauchte ich ein formschönes Modell für Hefte und Stifte. Mittlerweile ist die Tasche ein schönes Erinnerungsstück geworden und ein perfektes Accessoire für die Schreibwerkstatt.

Viele Grüße

Lisa-Marie Hoffmann

P.S.: Es gibt natürlich noch eine Kostprobe zum Thema Wegesrand:

am Wegesrandein Blümlein stand

das ich fand

das Blümlein stand

nicht am Strand

im Sand

das Blümlein stand

am Wegesrand

unerkannt

bis ich es fand

am Wegesrand

im Sand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.