BREE Hanna als Fotomodell

Handtasche webAb und an mache ich am Wochenende einen Workshop. Sich einfach mal mit etwas zu beschäftigen was man schon immer mal machen wollte und ohne Termin aber dann doch nicht macht, finde ich sehr entspannend.

Schwarz-Weiß-Fotografie hatte ich mir ausgesucht. Eine bunte Mischung an Menschen kam dort zusammen. Ich hatte den Eindruck, dass einige das Tageslicht schon längere Zeit nicht mehr gesehen hatten. Vermutlich weil die Nachbearbeitung der Fotos am Computer so viel Zeit in Anspruch nimmt. Andere schienen stolz auf ihre großen Spiegelreflex-Kameras und das vielfältige Equipment. Da brauchte es schon etwas Selbstbewusstsein meinerseits, als ich meine kleine Kompaktkamera auspackte. Aber da stehe ich drüber. Die kleine Kamera habe ich immer dabei und dadurch ist mir schon mancher Schnappschuss geglückt. Nach einer Einführung ging es ans Fotografieren. Alle machten sich an architektonische Motive – Brunnen, verspiegelte Hochhausfassaden, Bahnhofsunterführungen und und und.

Und was habe ich geknipst? Meine Handtasche – extra für Euch. Das Werk heißt Schatten auf BREE Hanna an Kaffeebecher. Prädikat besonders kunstvoll:)

Liebe Grüße

Lisa-Marie Hoffmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.